Bei einer systemischen Aufstellung können nicht nur Familienthemen aufgestellt werden, wie es oft geglaubt wird. Nein, mit einer Aufstellung ist sehr vieles möglich. Egal ob es sich um ein Familienthema handelt - es gibt vielleicht Streit, der nicht enden will. Man fühlt sich nicht geliebt vom Vater/der Mutter... es gibt immer wieder Schicksalsschläge wie Todesfälle oder Krankheiten, die sich sogar wiederholen. Oder geht es um ein körperliches Problem? Warum spielt mein Magen verrückt? Was ist mit meiner Wirbelsäule - warum verschwindet bzw lindert es sich, trotz regelmäßiger und intensiver ärztlicher Behandlung, nicht? Wo steckt die Ursache der Krankheit? Nicht selten findet man die Antwort in der Familiengeschichte - gibt es verstorbene Kinder (auch Aborten, Abtreibungen), sind da Familiengeheimnisse, ausgegrenzte Familienmitglieder, außereheliche, die man "vertuscht"? War jemand im Krieg und musste dort töten? Ist mit Kriegsverletzungen nach Hause gekommen? Wurde schon mal alles verloren? Sei's verspielt oder "vertrunken"?
Oder gibt es Probleme am Arbeitsplatz, in einer Firma? Nimmt der Chef seine Position überhaupt ein? Oder ist die Sekretärin die, die den Ton angibt und sagt, wo's lang geht? Ist jeder dort, wo er hingehört oder ist auch hier das System durcheinander? Wer hat die Führung? Hier kann man sehen, ob und warum es nicht läuft....
Auch eine Aufstellung für Tiere - wenn sie sich nicht wohlfühlen, wenn Tiere sich nicht anpassen und den Besitzer schlichtweg zum "Wahnsinn" treiben, mit ihrem Verhalten. Oder haben sie vor, ein Tier in die Familie zu holen? Ein Welpen? Oder bereits ein älteres Tier, das schon längere Zeit in einer Familie gelebt hat und aus irgendeinem Grund weg muss? Da sind Aufstellungen von besonderem Wert, weil man hier auf die Bedürfnisse aller Beteiligten eingehen kann. Passt das Tier überhaupt zu uns? Fühlt es sich hier wohl oder was braucht es, damit es sich wohlfühlen kann? Wie leicht kann es sich von seinen Vorbesitzern lösen? Wollen diese das Tier überhaupt freigeben? Alles Fragen, die sich stellen, wenn man sich ein Tier holt und über diese Methode wird sicher gestellt, dass auch nichts übersehen wird.
Weder Tiere noch Menschen verhalten sich einfach grundlos eigenartig - es gibt immer etwas, das im Hintergrund brodelt. Und genau für derartige Probleme sind Aufstellungen da, um gut sichtbar zu machen was ist und die Situation entsprechend zu verändern. Hier wird dann der IST-Zustand aufgestellt, denn dadurch werden Lösungen möglich und Heilungsprozesse eingeleitet. Bereits mit einer Aufstellung erhält man wertvolle Einblicke über Hindernisse, Probleme und Dynamiken des aufgestellten Systems. Da jeder Mensch und jedes mitgebrachte Problem individuell sind, wird auch entsprechend individuell gearbeitet, damit für jeden das Bestmögliche erreicht werden kann. Durch den veränderten Blickwinkel und das intensive Erleben des neuen Bildes, werden konstruktive Lösungen des Anliegens gefunden und somit auch verbessert.


„Was aus Liebe geschah, kann sich nur in Liebe wieder auflösen!“

Details


Datum:

Freitag, 15.12.2017 AB 16 UHR

2018
Samstag, 06. Jänner 2018
Samstag, 17. Februar 2018
Samstag, 17. März 2018
Freitag 13. April 2018
Freitag, 18. Mai 2018
Samstag, 02. Juni 2018
Samstag, 07. Juli 2018
Samstag, 11. August 2018
Samstag, 08. September 2018
Samstag, 13. Oktober 2018
Samstag, 17. November 2018
Samstag, 15. Dezember 2018

Zeit:
jeweils ab 13.30 Uhr
Ort: LICHTraum, Dr. C.-Pfeiffenberger-Str. 1
6460 Imst


Austausch:
130 Euro für Aufsteller (Vorauszahlung 50 Euro)
10 Euro für Statisten

Anmeldung telefonisch oder per mail

Anmeldeformular...