Die Psychologie versteht darunter eine Beeinflussungsform von Fühlen, Denken und Handeln. Diese wird vor allem in der klassischen Hypnosetherapie verwendet, indem der Therapeut dem Klienten in Trance positive Gefühle suggeriert. Diese werden im Unterbewusstsein des Klienten in Bilder umgesetzt. Dadurch wird dieser in Fühlen, Denken und Handeln beeinflusst.

Selbstverständlich werden Suggestionen in der ersten Sitzung miteinander besprochen. Mit wie vielen Sitzungen Sie ungefähr zu rechnen haben wird ebenfalls im Erstgespräch besprochen, wie auch Ihr persönliches Therapiekonzept und allfällige Fragen.